Haben Sie alle notwendigen Informationen, um die Entscheidung zur Durchführung Ihres Vorhabens entweder selbst zu treffen oder herbeizuführen? Bildet Ihr Businessplan bzw. Ihr Pitchdeck Ihr Vorhaben so gut ab, dass Entscheider das Erfolgspotenzial erkennen?

Wir haben dazu auf Basis unserer langjährigen Berufserfahrung und Tätigkeit als Juroren der Bayerischen Businessplanwettbewerbe eine Checkliste erarbeitet, anhand derer Sie selbst prüfen können, wie fundiert der Stand Ihrer Businessplanung ist.

Für die Vollständigkeit der Planung spielt es keine Rolle, ob Sie die Inhalte in einem umfassenden Businessplan ausformuliert oder in einem Lean Business Case stichpunktartig aufgelistet haben.

Hier sind die wichtigsten Punkte der Checkliste zusammengefasst und erläutert:

        • Entscheider lesen die Zusammenfassung als Erstes. Weckt das Management Summary echtes Interesse? Falls Sie selbst der Entscheider sind, können Sie diesen Punkt vernachlässigen.
        • Ihr Angebot an die Kunden ist klar beschrieben und die technische Machbarkeit des Angebots ist z.B. durch einen Prototyp gesichert.
        • Sie kennen Ihre Kunden mit ihren Bedürfnissen, haben den Kundennutzen positiv getestet und können die Customer Journey von der Anbahnung über Vertragsabschluss und Nutzung bis zum Wiederkauf beschreiben.
        • Der adressierte Markt ist für Ihr Vorhaben groß genug, um rentabel arbeiten zu können.
        • Sie kennen Ihre Wettbewerber und haben eine Möglichkeit gefunden, sich nachhaltig von Ihnen zu differenzieren.
        • Sie wissen, wie Sie Ihre Kunden erreichen und haben eine überzeugende Vermarktungsstrategie entwickelt.
        • Adäquate interne Prozesse sind vorhanden, die richtigen Partner an Bord und Sie haben das passende Team mit den entsprechenden Fähigkeiten und Erfahrungen für das Vorhaben zusammengestellt.
        • Chancen und Risiken, Stärken und Schwächen sind ausgearbeitet. Sie haben die Risiken bewertet und geeignete Gegenmaßnahmen gefunden.
        • Ihre Realisierungsplanung enthält die wichtigsten Meilensteine und ist vollständig und realistisch.
        • In der Finanzplanung werden alle Planungen integriert, die harten Zahlen sind konsistent und vollständig. Nicht wenige Leser greifen zum Taschenrechner und prüfen Berechnungen! Die Finanzplanung begründet außerdem den Kapitalbedarf und erklärt anderen nachvollziehbar, wie Sie Geld verdienen wollen.

Je nach Zielgruppe des Businessplans bzw. des Pitchdecks können Sie mit einer begeisternden Darstellung zusätzlich punkten. Falls Risikokapitalgeber zur Zielgruppe gehören: sie erwarten ein „Angebot an Investoren“ von Ihnen. Das Angebot beinhaltet klare Aussagen, was Sie erwarten und was ein Investor im Gegenzug erhalten soll.

Wenn Sie alle Punkte der Checkliste mit „trifft zu“ abgehakt haben, sind Sie „Ready for Investment“ und können grünes Licht für Ihr Vorhaben geben oder erhalten.

Falls Sie Fragen und Anregungen haben oder ein kompetentes und neutrales Feedback zu Ihrem Businessplan wünschen, können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden.

Die Checkliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Hier können Sie die Checkliste kostenlos herunterladen.